Photo Gallery 2017

Die Photogalerie nutzt JavaScript. Wenn also dein Internet-Browser dies unterbindet, kannst du die Bilder nicht betrachten, bzw. du musst JavaScript zulassen.
Die Photo Galerie wird durch klicken auf das Bild geöffnet.

Die Photo Gallerie 2016 findet ihr im Archiv 2016


Skiweekend, Auffahrtsausflug, Reusstalcup, Nachtmarsch, MrM-Reise, Metzgete,


Skiweekend in Vella: 24.-27. Februar 2017

Bereit zum 9. Skiweekend hatte Rico die Männerriegler nach Vella eingeladen und auch neun Mitglieder nahmen die Einladung gerne an (Beat, Geni, Geri, Renzo, Werni, Willi, Wolfgang, Bruno). Rico, Beat und Bruno reisten bereits am Freitagmorgen bei Regen- und Schneewetter an. Nach dem Einkauf und Mittagsvesper überzeugte Beat seine Kameraden trotz Wind und wenig Schneefall auf die Skier zu stehen. Die Sicht war dann doch einigermassen akzeptabel und sie kamen erst gegen 16:30 Uhr auf der Gemütlichkeitsabfahrt in die Wohnung zurück. Dort stand die Vorbereitung des Abendessens im Vordergrund (Nüsslisalat, Schweinscarré, Kartoffelgratin, Gemüseauflauf). Dazwischen blieb noch Zeit für ein bisschen Lachstoast zum Weisswein für die Köche. Als Geni, Geri, Werni und Willi um 19:30 Uhr eintrafen war der Tisch gedeckt und alle genossen das vorzügliche Essen. Zum Mitternachtsschmaus standen die Nussgipfel, Schokocake und Hauskafi auf dem Tisch. Die Jasser hielten bis gegen 01:30 Uhr durch.

Am Samstag sassen bereits um 08:30h wieder alle am Tisch und köpften das Ei mit Ricos neuem Eieröffner, die durch den „Anton“ perfekt aus dem Wasser geholt wurden. Kurz nach 09:00h gesellten sich Renzo und Wolfgang dazu und schon bald gings auf die Piste. Auch wenn der Schnee knapp war kamen bis zum Halt bei den Liegestühlen 50km Skifahrt zusammen. Zum Abendessen hatte Rico im „Pez Regina“ in Lumbrein reserviert. Mit dem Bus wurden sie dahin gebracht und assen vorzüglich, bis auf Geri, der seinen Fisch während dem Dessert der anderen verspeiste. Beat musste leider nach dem Nachtessen zurück nach Mellingen fahren. Für die anderen blieb noch ein Traubenbrand in der Wohnung und eine Jassrunde.

Für Sonntag war leichte Bewölkung angesagt, aber das Wetter blieb recht gut. Es kamen bis am Abend doch einige Abfahrten zusammen und Willi legte mit Bruno (wegen Grossmaul) noch eine Zusatzfahrt ein. Zum Nachtessen um 18:00h gabs Resten vom Vortag, Risotto und allerlei Grillfleisch. Danach fuhren Geri mit Willi und Wolfgang mit Renzo zurück nach Mellingen. Die Zurückgebliebenen schauten Tagesschau, wobei nur Geni Meteo wirklich verfolgten – die anderen waren weggedämmert. Doch zum Jass waren sie wieder munter und der Gesamtsieg über die 3 Tage ging an Bruno.

Am Montag waren die 4 Musketiere schon gegen 10:00h auf der Piste und erfreuten sich am schönen Wetter. Auch wenn die Frische in den Beinen nur bis gegen 15:00h reichte und ein letzter Halt in den Liegestühlen rief. So wurde es doch 16:30 Uhr bis mit dem Aufräumen und der Schlussreinigung begonnen werden konnte und nach einem Restenvesper fuhr Rico mit Geni, Werni und Bruno um 18:10 Uhr in rekordverdächtigen 2 Stunden nach Mellingen. Der Abschied fiel kurz aber herzlich aus und alle konnten sich bei Rico für eine weiteres perfektes Skiweekend mit grossartiger Gastfreundschaft bedanken.


 vella17  vella17  vella17
 vella17  vella17  vella17
 vella17  vella17  vella17
 vella17  vella17  vella17

zurück zum Seitenanfang


Auffahrtsausflug am 25. Mai

An Auffahrt dem 25. Mai 2017 trafen sich 10 Männerriegler mit 4 Partnerinnen und einem Sohn zum Auffahrtsausflug mit dem Velo beim Hallenbad um 10:15 Uhr Richtung Lenzburg. 6 davon waren mit eBike ausgerüstet, der Rest fuhr konventionell. Natürlich hatte einige das Vereinsleibchen vergessen, aber durften trotzdem mitfahren. Unter der Führung von Adrian ging’s flott voran und bereits um 11:00 Uhr waren wir am Fuss der Esterlihöchi bei der Munimatt. Von hier waren 30 Minuten Wanderzeit ausgewiesen, aber mit dem Velo ohne Tretthilfe ging’s kaum schneller. Der Weg war recht steil und zwang einige zu einem Zwischenmarsch. Die meisten erreichten die Brötlistelle um 11:30 Uhr wo bereits Adrians Monika das Feuer vorbereitet und einen Tisch reserviert hatte. Fast die Hälfte nahm vor den Essen noch den Turmaufstieg mit den 253 Stufen in Angriff. Oben wurden sie durch einen herrlichen Ausblick in die nähere Umgebung belohnt. Die Fernsicht war durch leichten Dunst getrübt. Danach legte jede und jeder seine Wurst auf den Grill und genossen die gemütliche Runde.
Die Rückfahrt wurde kurz nach 13:00 Uhr gestartet, doch wer meinte es nun führe nur noch bergab, hatte sich getäuscht. Es gab noch einige Anstiege zu bewältigen. Zwischen Ammerswil und Dintikon sind doch noch einige Steigungen zu bewältigen und auch der Anstieg von Dottikon nach Hägglingen forderte nochmals alle Kräfte. Dort kehrten alle im „Kreuz“ zu einem Kaffee, Bier oder Eis-Coupe ein, bei Giulio Marino dem ehemaligen Wirt der Linde in Mellingen. Diese Runde wurde aus der Vereinskasse beglichen. Danach wurde die Abfahrt via Wohlenschwil nach Mellingen in flotter Fahrt bewältigt. Die Teilnehmer verabschiedeten sich beim Neugrün voneinander und bedankten sich herzlich bei Adrian für die grossartige Organisation.


 Auffahrt17  Auffahrt17  Auffahrt17
 Auffahrt17  Auffahrt17  

zurück zum Seitenanfang


Reusstalcup 1. Juli 2017

Bereits zum 19. Mal führten wir den traditionellen Reusstalcup durch. Alternierend findet das Faustballturnier zwischen den befreundeten Männerturnern von Mägenwil, Wohlenschwil und Mellingen in den jeweiligen Gemeinden statt. Dieses Jahr durften wir diesen Anlass in Kleinen Kreuzzelg in Mellingen durchführen. Obwohl das Wetter nicht so eindeutig war, entschieden wir uns auf der Spielwiese 2 Spielfelder einzurichten. Die Helfer waren pünktlich vor Ort und die Arbeiten gingen flott voran. Einzig das Zelt von Kurt macht einen Luftsprung und landete mit geknickten Beinen auf der Hallenbadwiese.
Um 13:30 Uhr waren die neuen Helfer und die Mannschaften hinter dem Büffet bzw. auf dem Spielfeld. Unser Speaker Rony konnte dann um 14:30 Uhr das erste Spiel pünktlich anpfeifen. Einzig der böige Wind machte den Spielern und den wenigen Zuschauern zu schaffen. Der kurze Regenguss tat dem Turnier keinen Unterbruch. Einzig ein Linienrichter glaubte sich im Regen überflüssig.
So konnte um 18:00 Uhr das Finalspiel zwischen Mägenwil 1 und Wohlenschwil pünktlich angepfiffen werde. Daraus ging als klarer Sieger Mägenwil 1 hervor.
Unseren eigenen Mannschaften (2 Aktive, 1 Senioren) lief es sportlich nicht besonders und sie mussten mit den hinteren Plätzen vorlieb nehmen (siehe Rangliste).
Nach dem Turnier sassen wir noch für ein paar Stunden zusammen, wobei vor allem der Turniersieger gutes Sitzleder und auch Stimmung bewies. Trotzdem konnten die letzten Helfer um 22:30 Uhr den Platz aufgeräumt verlassen.
Allen Helfern und Kuchenspendern an dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön. Besonderen Dank gilt unserem Organisator Adrian Scheidegger.


 RC2017  RC2017  RC2017
 RC2017  RC2017  RC2017
 RC2017  RC2017  RC2017

zurück zum Seitenanfang


Nachtmarsch 7. Juli 2017

Nachtmarsch des Kreisturnverbandes STV in Würenlingen 

Bei idealem Wetter wurde am Mittwoch, 7. Juni 2017, in Würenlingen der traditionelle Nachtmarsch des Kreisturnverbandes Baden durchgeführt. Rund 340 Mitglieder aus den verschiedenen Vereinen starteten ab 18.00 Uhr bei der Turnhalle Weissenstein und bewältigten in Gruppen von durchschnittlich 4 bis 6 Personen den Parcours mit 6 Posten durch Quartierstrassen und den Oberwald. Ein abwechslungsreiches Programm, zusammengestellt vom Freizeitclub Würenlingen, brachte den Teilnehmer/-innen das Dorf Würenlingen näher. Im Anschluss konnte man sich mit feinen Spagetti verpflegen. Das grosse Buffet mit gluschtigen Kuchen und Torten, alle in den Küchen der fleissigen Frauen der Damenriege und des Freizeitclubs hergestellt, fand anschliessend reissenden Absatz.
Nach der Begrüssung der Teilnehmer/-innen durch Gemeindeammann André Zoppi führte die Präsidentin des Kreisturnverbandes Sylvia Becher das Rangverlesen durch. Die erfolgreichen Gruppen wurden mit schönen Naturalpreisen beschenkt. Abgerundet wurde das Programm mit dem Auflösen des Schätzspiels.

Ein beliebter Anlass fand wiederum erfolgreich seinen Abschluss. Ein grosser Dank geht an die Veranstalter und die vielen Helferinnen und Helfer.

Bericht: DTV Würenlingen


NM NM NM
NM   

zurück zum Seitenanfang


Männerriegen-Reise 26. August 2017

Eine Reise ohne Rucksack, ohne anstrengende Wanderung und ohne schnarchende Kameraden. Das wünschte sich eine Mehrheit der Männerriegler an der letzten Generalversammlung.
Toni Vollenweider und Max Maurer als Organisatoren der diesjährigen Reise haben diese Vorgaben perfekt umgesetzt.
Nicht im Frühtau zu Berge sondern im Morgengrauen zum Reisecar am Lindenplatz zog es die Männerriegler. 37 Teilnehmer hatten sich für den Ausflug angemeldet. Pünktlich um 7:00 Uhr startete der Car und brachte die bereits muntere Schar über Biel und Neuenburg zum ersten Etappenziel auf die Vue des Alpes. Die Aussicht auf der Passhöhe auf die weite Landschaft des Schweizer Juras bis hin zu den im Dunst liegenden Alpen war grossartig. Gestärkt mit Kaffee und Gipfeli ging die Fahrt dann weiter über Le Locle nach Les Brenets am Doubs.
Nun folgte der anstrengendste Teil des Tages. Einige montierten nun doch noch einen Rucksack, andere holten die Wanderstöcke hervor. Eine rund einstündige Wanderung flussabwärts, zuerst dem Ufer des Lac des Brenets entlang und dann hoch über dem See, trieb die ersten Schweissperlen auf die Stirn. An der Schiffsstation angelangt entschlossen sich dann aber doch noch viele, den Saut du Doubs zu besichtigen. Zuerst dem trockenen Flusslauf folgend, gelangte man nach 10-minütiger Wanderung zum Wasserfall. Das Wasser des Doubs fliesst am Ende des Sees unterirdisch weiter und tritt erst kurz vor dem Wasserfall wieder an die Oberfläche und stürzt dann rund 27m in die Tiefe. Bei der derzeitigen niedrigen Wassermenge aber nicht gerade spektakulär. Mit dem Schiff gings dann gemächlich entlang von eindrücklichen Felsformationen wieder zurück nach Les Brenets. Während der Fahrt informierte der Kapitän seine Fahrgäste über die Eigenheiten des Doubs und über die Geschichten, die sich am Rande des Lac des Brenets abspielten.
Hungrig ob dieser Strapazen war es Zeit für das Mittagessen im Restaurant Les Rives du Doubs. Bei Eglifilet oder Steak und passenden Getränken entwickelte sich rasch eine angeregte Unterhaltung, zu der auch Heinz Lindinger, wie später auch im Car, mit seinen Witzen und Bonmots beitrug.
Nach dem obligaten Gruppenbild wurde die Rückreise angetreten. Es war nun erstaunlich ruhig im Car und die schöne Juralandschaft auf der Fahrt in Richtung St. Imier wurde nicht mehr von allen wahrgenommen. Leider musste der ursprünglich vorgesehene Halt in Gänsbrunnen wegen geschlossener Wirtschaft abgeändert werden. Auf leichten Umwegen wurde das HotelBalsthal in Balsthal angesteuert. Wegen einer offensichtlichen Kommunikationpanne war die Belegschaft aber nicht auf diesen Ansturm vorbereitet. Trotzdem gelang es ihr, innert kürzester Zeit Zvieriplättli und Getränke zu servieren.
So gestärkt konnte die kurze Strecke bis Mellingen leicht bewältigt werden. 12 Stunden nach der Abreise und nach 370 km Carfahrt trafen alle wieder wohlbehalten am Lindenplatz ein.

Gerhard Zimmermann


MrMReise MrMReise MrMReise
MrMReise   

zurück zum Seitenanfang


Metzgete am 20.+21. Oktober 2017

Am 20. und 21. Oktober führten wir bereits unsere 7. Metzgete im Vereinshaus durch und dürfen auf eine äusserst erfolgreiche Veranstaltung zurückblicken. Es ist uns gelungen, die leicht chaotischen Abläufe am Freitagabend in den Griff zu kriegen. Dazu beigetragen haben einerseits die reduzierten Reservationen und besonders auch die disziplinierte Arbeit alle Helfer im Einsatz. Damit konnten wir den Besuchern einen optimalen Service zu bieten. Gleichzeitig hatten wir dadurch auch eine gute Auslastung am Samstagabend. Wir dürfen stolz auf das Erreichte sein und haben gerne die Komplimente der Metzgete-Freunde entgegen genommen. Auch der Reussbote hat am 24.10.2017 sehr freundlich über unsere Arbeit berichtet.
Insgesamt dürfen wir auf ein ähnlich gutes Ergebnis wie 2016 erwarten und werden gerne an der GV2017 vertieft darüber berichten.


Metzgete Metzgete Metzgete
Metzgete Metzgete Metzgete
Metzgete Metzgete Metzgete
Metzgete   

zurück zum Seitenanfang